64 Dinge

Auf YouTube bin ich heute eher zufällig über einen Beitrag des Schweizer Fernsehens gestolpert, der sich mit Minimalismus befasste. Ich hatte zwar Mühe, das Schwyzerdütsch zu verstehen, bin aber trotzdem hängengeblieben. Es wurde u.a. ein junger, dynamischer Geschäftsmann gezeigt, der nur 64 Dinge besitzt. Da er viel unterwegs ist, hat er seine Wohnung aufgegeben, nie … 64 Dinge weiterlesen

vielfältige Einfalt

Da hat so eine junge Journalistin, die auch mal ab und an ein Buch veröffentlicht, eine Lesung in einer Münchner Buchhandlung abgesagt, weil es in dieser Buchhandlung auch ein Regal mit rechtem Zeugs gibt. Ob die Absage der Lesung ein Verlust für die Münchener ist, mag ich jetzt nicht beurteilen. Ob es sich bei dem … vielfältige Einfalt weiterlesen

was kommt danach?

Schon wieder ein Frauenthema. Eher ein Familienthema. Am meisten ein Beitrag zu den Themen Volksverdummung seitens der Politik, den dienlichen wissenschaftlichen Instituten, den Medien und uns Schafen. Kinder kommen in aktuellen Diskussion nur in zwei "Aggregatzuständen" vor. Solche, für die man die U3 Betreuung ausbauen muss und solche, die beim internationalen Schülervergleich dafür sorgen, dass … was kommt danach? weiterlesen

klick

Nach meinem kleinen Beitrag über verschlossene Kirchentüren gestern, führte mich mein Weg noch in ein Kölner Krankenhaus. Das ist ein kleines, feines Haus mit einem modernen Neubau und einem beeindruckenden Altbau. Ich musste eine Weile im Altbau warten und ein wenig war mir so, als käme gleich Dr. Semmelweis zusammen mit eine Schwestern in gestärkter … klick weiterlesen

draußen bleiben

Gelegentlich, wenn Beistand von oben akut benötigt wird oder, einfach so im Vorübergehen, weil es nicht schadet innerlich einzukehren, zünde ich in der katholischen Kirche eine Kerze an. Das ist ein Brauch, der in meiner religiösen Sozialisation zwar kein Bestandteil war, aber als Kölner Kind ist man ja praktisch ab Geburt ein Stück weit katholisch. … draußen bleiben weiterlesen

der edle Helfer

Am Wochenende war in der Tageszeitung in der Rubrik "wir helfen" ein mehr als halbseitiger Bericht über einen mittelalten, jungenhaften Mentor und seinen Schützling im Grundschulalter. Die Zeitung unterstützt über einen Verein seit vielen Jahren lokale Hilfsprojekte mit jährlich wechselndem Schwerpunkt. Hierfür werden Spenden gesammelt. Aha, dachte ich, Weihnachten naht und die Spenden sollen reichlich … der edle Helfer weiterlesen